Exkurs zum Vogel & Säugetier Museum Bodenburg

Worum es geht

Falls du zufällig einer meiner fleißigen Instagram-Story-Gucker bist, dann hast du bestimmt schon die riesige Sammlung von präparierten Insekten gesehen. Falls nicht, weiterlesen oder schnell zu Instagram rüber huschen und bei meinen Highlights nachsehen

Zwischen Weihnachten und Neujahr war ich bei meiner Familie in Niedersachsen und da hat sich ein Besuch im Vogel und Säugetier Museum Bodenburg (auch Vogelstube Bodenburg genannt) ergeben. Ich kannte die Ausstellung selber noch nicht und muss gleich vorweg sagen, dass es sich total lohnt.

Ein bisschen was zum Museum

 

Ein Besuch in dem kleinen Museum erfolgt nach vorheriger telefonischer Absprache und hat freien Eintritt (Spenden sind willkommen).
Der Inhaber der Sammlung ist ein sehr netter alter Mann, der das Präparieren von Tieren und das Sammeln von Insekten bereits in zweiter Generation (ich glaube seit 1916) fortführt. Man begegnet einem Mann mit großen Wissensschatz und Leidenschaft und viele Ausstellungsstücke werden mit einer kleinen Anekdote versehen. Das Allein macht den Ausflug schon interessant.

Die Tiere kamen über die Jahre über eigene Reisen, Freunde und Bekannte und Zoos aus ganz Deutschland nach Bodenburg. Einige der Tiere sind bereits sehr alt und man sieht es ihnen auch an. Das macht das ganze Museum aber noch charmanter und ich frage mich unwillkürlich wie das Leben der einzelnen Individuen verlief, vor fast mehr als hundert Jahren.

Übrigens eine gute Möglichkeit um Kindern die Vielfalt der Natur zu vermitteln und damit auch die immense Bedeutung von deren Schutz und Erhalt. Da fällt mir ein, es gibt auch einen tollen Schaukasten mit Bienen, Wespen und Hummeln. Bisweilen war ich auch überrascht in welcher Vielfalt die Natur so „unnatürliche“ Farben wie Neonpink, Neongrün oder Metalleffekte erzeugt hat.

Das Highlight der Ausstellung

 

 

Das eigentliche Highlight der Ausstellung ist auf dem Schild nur eine kleine Unterüberschrift. Mit großer Insektenausstellung. Und was für eine. Da schlägt mein Zeichner Herz höher. Ordentlich in Kästen aufgereiht (auch da schlägt mein Herz höher) hängen Käfer an Käfer, hunderte von Schmetterlingen, Zikaden und auch einige große Phasmiden (Stab-o. Gespenstschrecken). Zu meinem und deinem Glück durfte ich ganz viele Fotos machen.

Neben den Insekten gibt es sehr viele Vögel, einige Säugetiere und ein paar Reptilien.

Meine dringende Empfehlung, sich dort einmal umzusehen, richtet sich nicht nur an Illustratoren (großartige Referenzen gibts dort), sondern auch an Familien, Sammler, Schulklassen und Alle anderen die zum Beispiel mal den teuersten Käfer der Welt sehen wollen (Chrysina resplendens – Plusiotis Batesi).

.Bitte entschuldige die Qualität der Fotos (Handybilder in schlechtem Licht durch spiegelnde Scheiben)

Kontakt zum Vogel & Säugetier Museum Bodenburg

mit großer Insektenabteilung

Eine Privatsammlung von Wilhem Lehme, Telefonische Voranmeldung ist erwünscht.
Link

vor 6 Monaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.