Menschenaffen Portraits & Papier Test

Wie viele Künstler, habe auch ich eine besondere Schwäche für Papiere. Meistens bleibt es immer bei den gleichen Papieren, wenn ich etwas gefunden habe was mir gefällt. Aber ich wollte auch mal wieder etwas neues wagen und habe spontan ohne Recherche den Canson Bristolkarton 180 g/qm bestellt. Dabei ist der Begriff Karton irreführend, es ist nur 180 g/qm. Und es ist so schön weiß und glatt, fast schon zu glatt. Definitiv nicht geeignet für Aquarell, da kein bisschen saugfähig. Für Marker funktioniert es ganz gut, sogar auch für Aquarellmarker, die lassen sich super anlösen aber Farben lassen sich nicht verblenden und das Papier hält nicht viel Wasser aus. Buntstifte funktionieren leider auch nur in wenigen Schichten. Das klingt alles eher mäßig aber weil es sich doch irgendwie toll anfühlt musste ich es mehr testen.

vor 5 Monaten

Tropische Muster – Meine Tricks gegen die winterliche Kälte

Scheint bei dir gerade die Sonne? Bei mir auch.
Zu meinem Glück (gezielte Einrichtung) steht mein Schreibtisch direkt neben dem Fenster in einem sonnendurchflutetem Raum, umgeben von farbenfrohen Illustrationen, Color Charts und Pflanzen. Bald werden die Wände neu gestrichen und ich tendiere zu Rosa und Gelb, sowie einer (modernen!) tropischen Tapete. Zu viel des Guten? Alles eine Strategie um mich mit Wärme, Sonne, Farben und Natur zu umgeben. Das hilft gegen die Winterdepression und fördert meine Kreativität und Produktivität.

Du fragst dich jetzt vielleicht was das mit Illustration und tropischen Muster zu tun hat? Alles 😀

vor 7 Monaten

Urban Sketching – Ein Experiment, Nature Journaling & Achtsamkeit

Für das Experiment habe ich nur wenig neu gekauft, das meiste befand sich bereits in meiner Sammlung. Man kann direkt mit einem Blatt Papier und einem Stift loslegen und braucht keine speziellen Materialien. Ich bin kein gutes Vorbild. Aber wir sind ja hier um aus meinen Fehlern zu lernen 😀
Wie dir vielleicht aufgefallen ist, habe ich verschiedene Sets mit unterschiedlichen Medien zusammengestellt. Ich habe Leute gesehen, die ausschließlich mit Aquarell arbeiten, oder digital. Ich will herausfinden was mir „da draußen“ am ehesten liegt. Momentan tendiere ich zu Bleistift, Aquarell und Kulli. Sehr klassisch.

vor 9 Monaten

Schmetterlinge – Neu im Portfolio und im Shop

Ich habe die Schmetterlinge mit Aquarell, teilweise auch Gouache (gemischte Chaos Palette) und Buntstiften gezeichnet. Ich gebe zu, ich habe es mir ein bisschen einfacher gemacht und das zweite Flügelpaar digital angefügt. So ist es hundertprozentig symmetrisch. Diese Methode wollte ich gerne ausprobieren und es gefällt mir. Zum einem meiner Standardverfahren wird es aber wohl nicht. Bei meinen Recherchen über die Anatomie der Schmetterlinge habe ich herausgefunden, dass die Entomologen, die Präparatoren von Schmetterlingen die Flügel spreizen, ein lebendiger Schmetterling hat seine Flügel aber auch im geöffneten Zustand etwas übereinander liegend.

vor 10 Monaten